Corona-Virus

Liebe Tennislehrer und Tennistrainer,

der VDT e.V. als Euer Berufsverband möchte Euch, bis alles geklärt ist, mit Informationen versorgen. Da wir kein Kompetenzzentrum für Infektionskrankheiten sind, müssen wir uns von Fachkräften beraten lassen, um Euch hilfreiche Informationen zu liefern.

27.3.20

  • Zum Thema Liquiditätsengpass bei der Soforthilfe kann es keine Allgemein-Empfehlung geben, da jeder Fall individuell ist. Wir bitten Euch daher, auf jeden Fall mit Eurem Steuerberater zu sprechen. Sollte jemand unrechtmäßig die Soforthilfe erhalten haben, könnte es zu einer Anklage wegen Subventionsbetruges kommen
  • Die Frist für die Soforthilfe-Anträge endet am 30.4.20. Bisher sind die Anlagen & Betriebe bis zum 19.4.20 gesperrt. Die Soforthilfe soll betriebliche Fixkosten decken, die auch nach Einsetzung von privaten Ersparnissen (Soloselbstständige) nicht mehr gezahlt werden können. Sollte es vor dem 19.4. zu einer Ausdehnung der Sperrung der Courtss/Vereine weit in den Mai hineinkommen, dann bleibt noch genügend Zeit, den Antrag beim Land zu stellen.
  • Im folgenden Link befindet sich eine umfangreiche Sammlung zu allen Möglichkeiten für Selbstständige, welcher von Marc Buchholz aktualisiert wird:
  • https://docs.google.com/spreadsheets/d/1CZjfdmLwSsIJoR6oAkD8xY6EqtUX1uDgTMnyzdJ8ozE/htmlview#gid=0
  • Der VDT befindet sich in Gespräch mit dem DOSB, um diese aufzuklären, dass unser Sport als einer der ersten Sportarten wieder frei gegeben werden soll, sobald die Anordnungen gelockert werden.sollten
  • Nutzt die freie Zeit um Kraft zu tanken, mit der Familie zu genießen, kreativ für den Sommer zu werden. Bleibt gesund!

23.3.20

17.3.20

  • Selbstständige Tennislehrer, die durch Eigenerkrankung in Quaratäne gesetzt wurden, können einen Verdienstausfall beim zuständigen Gesundheitsamt beantragen.
  • Tennisschulen bzw Tennislehrer mit Angestellten sollten sich schnell bei Ihrem Steuerberater melden, da es eine Möglichkeit der Lohnzahlung über die Dauer der Verordnung gibt.
  • Beim zuständigen Finanzamt können Stundungsanträge für Einkommensteuervorauszahlung und Gewerbesteuervorauszahlung beantragt werden, wenn man durch die Verordnung zum Coronavirus in Schwierigkeiten kommen sollte. Auch eine Kürzung der Vorauszahlung kann beantragt werden.
  • weitere Empfehlungen folgen sobald diese „spruchreif“ sind

16.3.20
Bund und Länder einigen sich auf bundesweite. Verordnung, dass Sportstätten und Gyms schliessen müssen. Jetzt kommen Fragen nach Verdienstausfall, Lohnzahlungen an Angestellte und andere rechtliche Fragen auf. Viele davon sind noch nicht geklärt, nur einige Dinge sind bekannt. Wir werden versuchen, alles das zu präsentieren, was geklärt und wichtig für den Tennislehrer ist


15.3.20
Aktuell haben die Bundesländer verschiedene Vorschriften erlassen, so dass wir Euch bitten, Euch auf der Webseite Eurer Landesregierung zu informieren, wie weit die Einschnitte greifen.

Hier die Empfehlung des DOSB den Sport- und Trainingsbetriebe einzustellen.
https://www.dosb.de/medien-service/coronavirus/?und=#c24339

Eine weitere Informationsquelle ist die Seite vom Bundesgesundheitsministerium unter:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Dort wird auch beschrieben, dass der Tennislehrer im Falle einer Eigenerkrankung ein Ausfallgeld bekommt.

Der VDT e.V. wird aufgrund der Anweisung des Landes alle Aus- und Fortbilungsmaßnahmen auf einen anderen Zeitpunkt verschieben, auch die für Ende März geplante Mitgliederversammlung wird verschoben.

Sobald wir weitere Informationen haben, werden wir diese Euch mitteilen.